Das Projekt „Nichts sehen nichts hören nichts sagen“ ist eine fotografische Auseinandersetzung mit dem Thema der Selbstzensur. Der Fotograf hat eine Person porträtiert, der sich jeweils die Augen, die Ohren oder den Mund verdecken. Die Bilder sollen die Frage aufwerfen, wie weit wir bereit sind, unsere Wahrnehmung und unsere Meinung zu unterdrücken, um uns anzupassen oder Konflikten auszuweichen. Das Projekt ist inspiriert von den drei weisen Affen, die ein Symbol für das Prinzip „Übel nicht sehen, Übel nicht hören, Übel nicht sagen“ sind.

Fotografie, die drei weissen Affen

Die drei weissen Affen sind eine bekannte Darstellung der buddhistischen Lehre, die besagt, dass man nichts Böses sehen, hören oder sagen soll. Die Fotografie zeigt drei Schneemakaken, die sich gegenseitig auf einem Ast umarmen und ihre Gesichter verbergen. Die Affen symbolisieren die Weisheit, die Reinheit und die Harmonie, die man erreichen kann, wenn man sich von negativen Einflüssen fernhält. Die Fotografie ist ein Beispiel für eine gelungene Komposition, die sowohl ästhetisch als auch inhaltlich anspricht.

  • Fotografie, die drei weisse Affen zeigt, die sich die Augen, Ohren und den Mund zuhalten
  • Symbolisiert das Sprichwort „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“
  • Wird oft als Ausdruck von Ignoranz oder Unwissenheit interpretiert
  • Kann aber auch eine positive Bedeutung haben, wie z.B. das Vermeiden von Übel oder das Bewahren von Harmonie
  • Die Herkunft des Motivs ist unklar, aber es gibt verschiedene Theorien, die es mit dem Buddhismus, dem Konfuzianismus oder der japanischen Kultur in Verbindung bringen

Fotografie, die drei weissen Affen

Die drei weissen Affen sind ein bekanntes Symbol für die Weisheit, die sich in den Sprüchen „Nichts Böses sehen, nichts Böses hören, nichts Böses sagen“ ausdrückt. Sie stammen aus der japanischen Kultur und werden oft als Glücksbringer angesehen. Aber wie sind sie entstanden und was bedeuten sie wirklich?

Die Ursprünge der drei weissen Affen sind nicht ganz klar, aber es gibt verschiedene Theorien. Eine davon besagt, dass sie auf eine buddhistische Legende zurückgehen, in der ein Affe dem Buddha half, einen Dämon zu besiegen, indem er seine Augen, Ohren und seinen Mund bedeckte. Eine andere Theorie verbindet sie mit dem Konfuzianismus, der die Tugenden der Zurückhaltung, des Respekts und der Harmonie lehrt. Wieder eine andere Theorie schlägt vor, dass sie von einem Wortspiel abgeleitet sind: Das japanische Wort für Affe ist „saru“, das ähnlich klingt wie das Wort für „weggehen“ oder „vermeiden“. Somit würden die drei Affen bedeuten: „Böses vermeiden“.

Die Bedeutung der drei weissen Affen ist jedoch nicht nur positiv. Manche sehen sie auch als eine Form der Ignoranz oder des Schweigens angesichts des Unrechts. Sie können auch als eine Kritik an der Gesellschaft interpretiert werden, die sich weigert, die Wahrheit zu sehen, zu hören oder zu sagen. In diesem Sinne sind die drei weissen Affen eine Mahnung, nicht passiv oder gleichgültig zu sein, sondern aktiv und verantwortungsbewusst zu handeln.

Die Fotografie, die drei weissen Affen zeigt, ist eine kreative und originelle Art, dieses Symbol darzustellen. Die Affen sind nicht aus Holz oder Stein geschnitzt, wie es oft der Fall ist, sondern aus echten Menschen gemacht. Die Personen tragen weisse Kleidung und Masken und posieren in einer Reihe vor einem dunklen Hintergrund. Die Fotografie erzeugt einen starken Kontrast zwischen dem Weiß der Affen und dem Schwarz des Hintergrunds, was die Aufmerksamkeit auf ihre Gesten lenkt. Die Fotografie lädt den Betrachter ein, über die Bedeutung der drei weissen Affen nachzudenken und sich zu fragen, ob er oder sie selbst manchmal so handelt oder nicht.